Schlagwort-Archive: Glofiish M800

Glofiish M800 und einige Updates

Vor ein paar Tagen hatte ich bereits von Fortschritten im Gnufiiish-Projekt berichtet. Letztes Wochenende haben sich Harald Welte, Stefan Schmidt u.a. getroffen, um am Linuxtreiber für das 3.5G-Modem zu arbeiten. Sowohl Harald als auch Stefan haben über die Ergebnisse des Wochenendes geschrieben.

Quelle: etenblog.com

Quelle: etenblog.com

Es ist ihnen leider (noch) nicht gelungen einen funktionierenden Treiber zu schreiben, aber sie haben große Fortschritte gemacht, was die Kummunikation zwsichen den einzelnen Komponenten angeht. Die Resultate lassen sich im Gnufish-Wiki (Modem-Teil bzw. M800) nachlesen.

Wenn der Modem-Teil einen funktionieren Treiber hat, soll es in FSO integriert werden.

Zum Schluss noch eine kleine Umfrage:

[poll id=“2″]

Gnufiish.org – ein Zwischenstand

Vor ein paar Monaten berichtete ich vom Gnufiish Projekt, das v.a. von Harald Welte initiert wurde. In der Zwischenzeit ist einiges passiert und ein Großteil der Hardware wird bereits unterstützt. Doch bisher gibt es immer noch einen „ShowStopper“: Der GSM-Teil wird noch nicht funktionierend unterstützt. Das ist natürlich bei einem Telefon schon ein großes Defizit und gerade bei Linuxdistributionen scheitert es an diesem Part (so auch bei meinem Treo).

Glofiish M800

Glofiish M800

Deswegen wollen sich Stefan Schmidt und Harald dieses WE treffen, um genau in Bereich des Linuxtreibers für den GSM-Part einen Fortschritt zu erzielen. Wünschenswert ist dies v.a. auch für die Integration in FSO.

Ich bin gespannt, welche Ergebnisse das Wochenende bringen wird. Stay tuned…

PS: Den Status des Projektes kann man übrigens hier einsehen.

[Update 2] Eten Glofiish M800: Status der Linuxportierung

In der letzten Zeit habe ich ab und zu was von Harald Welte gelesen, welcher dabei ist Linux auf das Eten Glofiish M800 zu portieren.

Eten Glofiish M800Das Eten Glofiish M800 gibt es für 250€ und ist für den Preis unschlagbar, denn UMTS, GPS, WLAN etc. sind schon integriert. Weiterhin hat es auch ein VGA Display. Harald Welte ist gelungen Linux auf dem Gerät zu booten. Derzeit arbeitet er am GSM/UMTS Modem. Das M800 verwendet den gleichen SoC (System on a Chip) wie der Openmoko Freerunner.

Den aktuellen Status kann man entweder im Blog von Harald Welte verfolgen oder wer es detallierter mag, kann sich auch mit der entsprechenden Wiki-Seite im OpenEZX Wiki beschäftigen.

Update:

Eben habe ich diesen Beitrag gelese: Es gibt News. Audio scheint generell zu funktionieren. Ansonsten hat Harald W. in der letzten Zeit Fortschritte beim GSM Teil des Glofiish gemacht.

Mittlerweile gibt es auch ein Git-Repository.

Update2:

Gestern kam wieder eine neue News: Harald hat jetzt auch den Keyboardtreiber fast fertig implementiert.