[Update] linuxmuster.net v7 – was wird sich ändern?

[Update] linuxmuster.net v7 – was wird sich ändern?

[Update] Der offizielle Blogbeitrag (inkl. Bilder) ist draußen.

Seit ca. 1,5 Jahren laufen nun schon die Entwicklungen an linuxmuster.net v7. Aus meiner Sicht wird dies eines der größten und wichtigsten Releases in der Geschichte des Projekts. Bisher basiert linuxmuster.net auf Ubuntu 12.04 LTS. Auch wenn der offizielle Support abgelaufen ist, stellt linuxmuster.net regelmäßig Sicherheitsupdates bereit, solange bis Version 7 released wird. An unserer Schule verwenden wir Version 6.2 und sind damit sehr zufrieden und verfolgen seitdem die Weiterentwicklung des Linux-Schulservers mit großem Interesse.

Neue Features

Letztes Wochenende trafen sich die Mitglieder des linuxmuster.net e.V. (der Verein hinter der freien Musterlösung), um weiter an der neuen Version zu arbeiten. Folgende Änderungen sind für Version 7 geplant:

  • Basis: Ubuntu 18.04 LTS
  • Samba v4 als Domaincontroller
  • Wechsel der Firewall von IPFire zu OPNsense
  • Verwaltung mehrerer Schulen möglich
  • neues Webinterface für die Schulkonsole

Diese Neustrukturierung (besonders durch Samba v4/AD) soll das benutzerbezogene Arbeiten in den Vordergrund stellen, d.h. Berechtigungen und Dienste werden in Abhängigkeit zum Benutzer vergeben. Die aktuelle Version 6.2 ist dagegen geräteorientiert, d.h. der Internetzugang wird z.B. für einen Computer anhand der MAC-Adresse gesperrt statt die Entscheidung abhängig vom angemeldeten Benutzer zu machen.

Gerade der Wechsel zu SAMBA v4 ist mehr als notwendig und ermöglicht eine ganze Reihe neuer Features. Die linuxmuster.net Musterlösung muss sich damit auf jeden Fall nicht hinter anderen kommerziellen Musterlösungen wie z.B. UCS@School verstecken.

Bisherige Erweiterungen, wie z.B. der Mailserver, werden zukünftig nicht alle auf einem Server installiert, sondern modularisiert (der Mailserver kann sehr wohl auf dem Server installiert werden, i.d.R. aber in einem Docker-Container). Dafür wird voraussichtlich Docker zum Einsatz kommen. VLANs bzw. die Unterstützung für Subnetting ist für das erste Release von Version 7 noch nicht vorgesehen.

Weitere Neuerungen

Weiterhin ist die Community aktiv dabei die Dokumentation für Version 7 vorzubereiten und auch das Anwender-Wiki neu zu strukturieren, damit man alle relevanten Informationen leicht finden kann.

Der Quellcode für die neue Version findet sich im Github-Repo des Projekts: https://github.com/linuxmuster/. Wer möchte, kann sich fertige VM-Images herunterladen, um die neue Version bereits zu testen. Eine Anleitung gibt es im Entwickler-Wiki.

 

 

2 Gedanken zu „[Update] linuxmuster.net v7 – was wird sich ändern?

  1. Das kann ich leider auch nicht beantworten. Die Antwort seitens der Entwickler steht noch aus. Es ist wohl so, das die derzeitige Lösung (IPFire) nicht das leisten kann, was man mit Version 7 vorhat.

    Wir verwenden die LMN derzeit schon mit pfSense und werden das höchstwahrscheinlich auch in Zukunft tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.