Openmoko entlässt Hälfte der Mitarbeiter

Openmoko entlässt Hälfte der Mitarbeiter

Eben habe ich hier gelesen, dass Sean Moss-Pulz, Chef von Openmoko, die Entwicklung des GTA03, d.h. dem Nachfolge-Gerät des Freerunners einstellt. „Plan B“ ist jetzt das Ziel. Dabei handelt es sich um kein Telekommunikationsgerät, dass schon in der ersten Version auf den Massenmarkt zielen soll. Mehr Details wurden aber nicht verraten. Mit dem Schritt zu „Plan B“ wurde auch die Hälfte der Mitarbeiter entlassen oder sie gingen freiwillig. Vor ein paar Tagen hatte ich schon gelesen, dass der Kernel- und Bootloader Entwickler gegangen ist.

Den Freerunner kann man weiterhin kaufen. Seit einiger Zeit beobachte ich das Projekt ja mehr aus der Ferne und ehrlich gesagt, bin ich nicht allzu sehr über diese Nachricht überrascht. Mal sehen wie der „Plan B“ aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.